Jahresuaftakt 2019 - Pressegespräch der Einbecker FDP

Einbeck.

Das erste "Dreikönigsgespräch" der Einbecker Liberalen fand am 4. Januar 2019 statt. Diese Art Jahresauftakt soll zur Tradition werden. Christian Grascha als Einbecker Landtags- und Kreistagsabgeordneter und Kreisverbandsvorsitzender sowie Dr. Marion Villmar-Doebelling in ihrer Funktion als Einbecker Ortsverandsvorsitzende hatten Pressevertreter in das Wahlkreisbüro Graschas, in die Tiedexer Straße, eingeladen.

Der Ort gab eines der Themen vor, das bereits 2018 heftig in der Diskussion war: die Straßenausbaubeiträge. Auf Landesebene will sich die FDP weiter für die Abschaffung der so genannten "Straba" einsetzen, drängt aber auf eine Gegenfinazierung.

Weiteres wichtiges Themen für Stadt- und Kreis-Liberalen sind die Schulen, die beim Thema Inklusion wie auch dringend erforderliche bauliche Maßnahmen große finanzielle Bedarfe haben. Außerdem besetzt die FDP auf Kreisebene weiterhin wichtige Politik- und Handlungsfelder im Bereich Windkraft, Gründerkultur und Digitalisierung auf dem Lande.

Die Verkleinerung der Ausweisungsflächen für Windenergieanlagen sei ein Erfolg. Die FDP setzt sich aber für hocheffiziente Anlagen da ein, wo wirklich Wind wehe und Flächen - beispielsweise durch die Sturmschäden von "Frederike" - auch für die Errichtung von Windrädern in Frage kämen.

Den Gründergeist im Landkreis Northeim will die FDP mit neuen Ideen stärken: Im Gespräch sit zum Beispiel die Auslosbung eines Gründerpreises mit   Gründerstipendien als Gewinn.

Ausführliche Berichte über das erste Dreikönigsgespräch finden Sie auf dem Einbecker Politikblog, in der Einbecker Morgenpost vom 7. Januar 2019 und in der Eule.