Magistrale der Baukultur in Einbeck - Tiedexer Straße beschäftigt Landesregierung

Einbeck.

Der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Grascha hat eine Anfrage an die Landesregierung gestellt,welche Förderprogramme im Land, beim Bund und der EU möglicherweise für die Baumaßnahme in der Tiedexer Straße in Einbeck zwischen dem PS.SPEICHER und der Innenstadt herangezogen werden können. Insbesondere interessiert den Abgeordneten, die Programme, die die touristische Aufwertung fördert. „Die geplante Maßnahme verbessert sicherlich die Anbindung zwischen unserer historischen Innenstadt und dem PS.SPEICHER, dem Erlebnis- und Ausstellungspark zum Thema Mobilität. Davon wird die gesamte Stadt profitieren, aber auch unsere Region insgesamt. Ich kann mir deshalb gut vorstellen, dass hierfür auch überregionale Mittel zur Verfügung gestellt werden können“, so Grascha.

Verständnis zeigte Grascha für den Unmut der Anwohner der Tiedexer Straße und des Tiedexer Tores. „Dass in dieser Größenordnung nun die Straßenausbausatzung zum Tragen kommen soll, ist aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar. Die touristische Verbesserung unserer gesamten Stadt kann ja nicht zum 'Privatvergnügen' von einigen wenigen Anliegern werden“, so der Freie Demokrat.

Der Landtagsabgeordnete fragt außerdem, wann die Stadt Förderanträge für dieses Projekt gestellt hat und wie diese beschieden wurden. Die kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung an die Landesregierung finden Sie hier im Wortlaut.