Traditionelles Burgfest der Freien Demokraten wird abgesagt

Einbeck/Northeim.

Die Freien Demokraten im Kreisverband Northeim müssen aufgrund der COVID 19 Pandemie das traditionelle Burgfest auf der Heldenburg in Einbeck-Salzderhelden, was für den 3.7.2020 geplant war, leider absagen.

Der Kreisvorsitzender Christian Grascha begründetet die Entscheidung: „Es ist bedauerlich, dass das Burgfest nicht stattfinden kann, aber sowohl die Verordnungslage als auch die persönliche Vorsicht vieler Bürgerinnen und Bürger lassen ein Burgfest, wie wir es kennen, nicht zu.“ Mit den Auflagen für solche Veranstaltungen, wäre es nicht möglich gewesen, den geselligen Rahmen und Charakter der Veranstaltung zu erhalten. Auch hätten wahrscheinlich die älteren Parteimitglieder und Gäste aus gesundheitliche Vorsicht die Veranstaltung gemieden. Dies sei auch nachvollziehbar. Jan-Christoph Oetjen, Abgeordneter im Europäischen Parlament für Niedersachsen war als Redner geplant. „Er wird statt dessen im August den Landkreis besuchen“, so Grascha. „Wir hoffen, dass sich die Lage im nächsten Jahr wieder anders darstellt und werden dann sicherlich das 9. Burgfest auf der Heldenburg in Salzderhelden nachholen“, verspricht Grascha.